Jugendfeuerwehr beim Bundeswettkampf

Am 19.07.2015 war die Heßlocher Jugendfeuerwehr mit einer

Staffel am Bundeswettbewerb in Kronberg / Taunus am

Start. Wir erreichten einen guten zweiten Platz mit 1259

von 1400 Punkten. Der Wettkampf bestand aus zwei

Teilen. Einer Staffelübung mit 2 C-Rohren und Wasserversorgung "Unterflurhydrant".

Der zweite Teil der Übung bestand aus einem Staffellauf mit Feuerwehrtechnischen Übungen über 400 Meter.

Teilnehmer waren Keanu Andreas, Julian Baum, Michal Morawicki,

Matthias Hoff, Philipp Paradeiser und Florian Baum.

Betreuer waren Martin Hilbert und Patrick Nietzold.



Jugendfeuerwehr erfolgreich geprüft

Am 10.5 fanden in Kastel die Jugendflammeprüfungen des Kreis Wiesbaden statt.

Die Jugendfeuerwehr Heßloch war mit 8 jugendlichen vertreten.

Die 3 verschiedenen Prüfungen (Jugendflamme 1-3) bestanden aus 5-6 Teilprüfungen die je nach Alter oder Ausbildungsstand abgefragt wurden.

Die Bereiche waren Knoten, wasserführende Armaturen, Fahrzeuge, Leitern, DV 3, Erste Hilfe und einen Sportteil (100m,800m,Weitsprung,Kugelstoßen).


Die erfolgreichen Heßlocher Teilnehmer waren:

Jugendflamme 1: Alice Fuhrmann, Mathias Hoff , Joel Kongehl

Jugendflamme 2: Keanu Andreas, Michal Morawicki

Jugendflamme 3: Patrick Nietzold, Tobias Hoff, Florian Baum





Heßlocher Jugendfeuerwehr in Torlaune

Die JF Heßloch spielte am 29.3 am Nordenstädter Fußballturnier mit.

Wir belegten einen sehr guten vierten Platz von 10 Mannschaften.

Mit einer Tordifferenz von 10 zu 8 Toren konnten wir besonders in der Offensive

uns beweisen, leider wurde das Halbfinale im 7 Meter schießen verloren, so das

am Ende der undankbare 4 Platz heraussprang. Trotz der am Ende recht unglücklich

verlaufenden Spiele, konnte die Mannschaft mit schönen Offensivspiel begeistern!



Die Mannschaft spielte in der Besetzung: Tobias Hoff, Florian Baum, Patrick Nietzold,

Matthias Hoff, Keanu Andreas, Michal Morawicki, Joshua Preißig(6 Tore), Joel Kongehl(4 Tore)

und unseren Edelfan Luisa Hundler.




Jugendfeuerwehr on Ice

Feuerwehr und Eis? Das passt ja eigentlich nicht zueinander. Den normalerweise trifft man auf Wasser bei der Feuerwehr nur in flüssiger Form.

Doch wer sagt, das die Feuerwehr nicht auch mit gefrorenen Wasser umgehen kann. Am Samstag den 7.12.2013 stellt die Jugendfeuerwehr aus Hessloch ihre Künste auf dem gefrorenen Wasser unter Beweis. Um 14:30 Uhr ging es dann offiziell los. Auf der Eswe-Eisbahn ließen wir die Kufen glühen. Nach etwa einer geschlagenen Stunde hatten wir uns dann eine Pause verdient. Zur Stärkung gab es dafür dann eine Runde heiße Schokolade für jeden. Da an diesem Tag nicht nur die Essensstände vorhanden waren, ließen wir es uns nicht nehmen ein Gruppenbild mit einem der Werbemaskottchen zu machen. Nach zahlreichen Fotos ging es dann für uns zurück auf´s Eis in die 2. Runde. Auch der ein oder andere hatte am Anfang Probleme das gefrorene Wasser zu bändigen.


Doch nach kurzer Zeit hatte auch der letzte von uns den Bogen raus. Um 17:00 Uhr beschlossen wir, den Heimweg anzutreten. Die Jugendfeuerwehr hatte viel Spaß

an diesem Tag und hat somit bewiesen, das wir nicht nur mit flüssigen Wasser umgehen können. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Rutschtour bei der Eswe-Eisbahn.






Fahrertraining bei der Jugendfeuerwehr

Am 3.3 war es wieder so weit eine Horde von fahr begeisterter Jugendlicher,

 machte sich auf den Weg zur Kartbahn nach Heidesheim. Dort angekommen, wurden sofort

die Helme angezogen und los ging es. Für alle war es ein großer Spaß  und alles

lief super, bis auf einen alten Mann der ermahnt werden musste weil er so raste.

Zur Strafe musste er das vorsichtige fahren bei der Heimfahrt nochmal üben.

Was dann auch zur Zufriedenheit der Jugendlichen klappte. Alle waren sich alle einig

das wie so einen Ausflug bald wiederholen müssen.





Heßlocher Feuerwehrjugend im „Weihnachtsbäume -Sammelfieber“

Am letzten Samstag war es wieder so weit ,das große Weihnachtsbäume sammeln

konnte beginnen.Pünktlich um 9:30 Uhr traf sich eine kleine Horde wild entschlossener

Helfer. Allein mit einen Traktor mit Anhänger und mit viel Motivation bewaffnet, wurde

innerhalb von 3 Stunden alle Weihnachtsbäume eingesammelt.

Nach dieser anstrengenden Tätigkeit, hatten sich dann alle einen kleinen Imbiss im Feuerwehrgerätehaus redlich verdient.

Das erfolgreiche Fazit des Tages lautete :„Heßlochsstraßen sind Weihnachtsbaum frei!“

.


Weinachtsfeier 2012

Am Samstag den 15.12.2012 kamen Alt -und Jung- Hesslocher in die Freiwillige Feuerwehr Hessloch. Gegen 20 Uhr wurde das Buffet mit einer kurzen Rede Eröffnet. Als alle gestärkt waren kam die Jugendfeuerwehr nach vorne.Der Erste Platz des Punktesystems ging an Patrick Nietzold,er bekam zum zweiten mal den Wanderpokal der jedes Jahr für besondere Leistungen neu verliehen wird. Hat man den Wanderpokal 3 mal gewonnen darf man ihn bealten. Als kleines Geschenk hat die Jugendfeuerwehr Namensschilder,einen Kalender,eine Taschenlampe und einen Schlüsselanhänger geschenkt bekommen. Die Jugendfeuerwehr hatte auch noch ein kleines Geschenk für Martin Hilbert und Sebastian Krebs. Nach der Jugendfeuerwehr kamen die Aktiven dran. Es gab Ehrungen sowie auch kleine Geschenke.

Die Freiwilige Feuerwehr und Jungendfeuerwehr Bedankt sich für das gemütliche beisammensitzen .

''Zum Bericht der Einsatzabteilung''

Kleine Weihnachtsbäcker bei den Feuerwehrbambinies aktiv !!!!

Am 8.12 traf sich eine kleine Schar von 14 Weihnachtsbäckern im Heßlocher

Feuerwehrgerätehaus zum Plätzchen zu backen.Unter der fachkundigen Anleitung

von 3 Backmeisterinnen (Linde Dörr,Bettina Baum,Sandra Fuhrmann) wurden dann wahre

Meisterwerke angefertigt.Ob Teig ausrollen ,oder Plätzchen ausstechen,bis zu den ab schließenden

verzieren der Plätzchen,bei allen konnte man den Spaß und die Freude an den gemachten

Plätzchen förmlich im Raum riechen und zum Schluss auch schmecken.

Zwischenzeitlich war noch eine Erkundung der Feuerwehrfahrzeuge und das ausprobieren

einiger Feuerwehrgeräte an gesagt. Zum Ende der Veranstaltung machten wir noch eine kleine

Schneeballschlacht. Danach konnte dann jeder Weihnachtsbäcker seine Plätzchen einpacken und

stolz zu hause präsentieren .


Einpackliste für Zeltfereizeit 2012

Liebe Zeltfreizeitteilnehmer,

um die Zeltfreizeit uneingeschränkt genießen zu können, haben wir euch folgende Einpackliste zusammengestellt,

damit ihr nichts Wichtiges vergesst:

°Impfausweis, Krankenkassenkarte und evtl. Medikamente (zu Beginn den Betreuern abzugeben).

°Sonnenschutz:Kopfbedekung,Sonencreme,evtl. Sonnenbrille

°Taschenlampe

°Unzerbrechliches Geschirr (z.B. aus Plastik oder Metall)

°Becher und / oder Tasse

°Tiefer Teller

°Flacher Teller

°Besteck (Messer,Gabel,Löffel)

°Regenschutz: Regenjacke,evtl. Gummistiefel

°Isomatte, Luftmatratze, evt.kleiness Kopfkissen (bitte keine Feldbetten)

°Zelt (evtl. nach Absprache nicht notwendig da vorhanden)

°Schlafsack, evtl. Zusatzdecke

°Waschzeug (Zahnbürste, Zahncreme, Duschgel, Shampoo )

°Handtücher ( klein und groß )

°Weitere Kleidung:

°Schlafanzug (Jogginghose /Shirt)

°Badetuch

°Badehose / Badeanzug

°feste, geschlossene Schuhe

°Sportschuhe

°Badeschlappen

°Taschengeld ( bitte Geld-/ Brustbeutel aufbewahren )

°Unterwäsche

°Socken

°Lange Hosen

°Kurze Hosen

°T-Shirts

°Pullover

°Jacke

°Schmutzwäschesack ( z.B. ein Kissenüberzug )

°Außerdem nützlich:

°Reisespiele / Kartenspiele

°Buch / Comic

°Insektenschutzmittel

°Tachentücher

°Schreibzeug

PS: Wir bitten um Verständnis dass sich Jugend-Zeltfreizeit an Kinder und Jugendliche richtet und Eltern leider nicht daran teilnehmen können.


Bundeswettkampf der Jugendfeuerwehren in Bad Soden

Am 18.06.2011 nahm die JF Hessloch mit einer Staffel am Bundeswettkampf Bad Soden teil, da es in diesen Jahr

zum ersten mal einen Staffelwettkampf gab wurden die acht angehenden staffeln in einen Wettkampf zusammengefasst.

(Rhein-Main-Pokal). Die Staffeln kamen aus Frankfurt, Hochtaunus, Main-Taunus-Kreis Und Wiesbaden. Der Wettkampf

bestand aus einer Einsatzübung DV3 und einen Staffellauf mit Feuerwehrtechnischen Aufgaben. Wir belegten einen sehr guten

sechsten Platz.Wobei anzumerken ist das die Platzierung sehr knapp beieinander lagen (10 Sekunden) Fehlerpunkte weniger

und wir wären auf dem Treppchen gewesen.

Die Teilnehmer der Staffel waren : Katharina Baum, Florian Baum, Joshua Preißig, Patrick Nietzold,

Tobias Hoff, Tim Spittler und Damian Farning.


Familientag an der Turnhalle

Am 02.06.2011 fand in der Hesslocher Turnhalle das all jährige Familienfest statt.

Um 11,00 Uhr waren alle Hesslocher Herzlichst eingeladen.

Auf den Programm stand zuerst die große Kinderbelustigung in der Turnhalle.

Die kleinen durften eine Parkur überwältigen der in der Turnhalle aufgebaut wurde.

Auf den Turnhallenvorplatz gab es zur Stärkung heiße Bratwürstchen, Steaks und Pommes. Gegen 14 Uhr wurde der Turnhallen Parkur umgebaut, jetzt wurden Stationen aufgebaut wo die kleinen Kinder zeigen konnten was sie können. Los ging es mit Dosenwerfen und den großen Jugendfeuerwehr Memory. Der Höhepunkt für die kleinen war dann aber der eingenebelte Raum wo sie 3 Gegenstände der Feuerwehr suchen mussten. Wenn alle Stationen abgeschlossen waren gab es eine Urkunde und eine kleine Überraschung. Gegen 15 Uhr gab es auf den Turnhallenvorplatz Kaffee und Kuchen. Da das Wetter mitspielte und es nicht regnete, kamen viele Hesslocher und der Familientag war gut besucht. Gegen 17 Uhr gingen auch die letzten Besucher heim und es wurde aufgeräumt in der Feuerwehr Hessloch wurde dann auch noch das TSF-W geputzt. Anschließend gab es auch noch eine große Wasserschlacht wer gewonnen hat war egal die Erfrischung tat allen sehr gut. Im großen und ganzen war es ein schöner sonniger Juni Tag.


Jugendflammeabnahme

für die Hesslocher Jugemdfeuerwehr

Die Jugendflammeabnahme fand im diesen Jahr in Kastel am 07.05.2011 auf dem Sportplatz statt. Mit 6 Jugendlichen war die JF Hessloch vertreten davon 2x Jugendflamme 1 und 4x Jugendflamme 2 Prüfungen wurden von ihnen Erfolgreich bestanden.

Die Prüfungen beinhalteten Befragungen und Übungen in den Bereichen :

Feuerwehrtechnik, Erste Hilfe und Sport (Weitsprung und 75 m Lauf).

Teilnehmer der Jugendflamme 1: Luisa Hundler, Keanu Andreas

Teilnehmer der Jugendflamme 2: Florian Baum, Joshua Preißig, Tobias Hoff, Tim Spittler


Jugendfeuerwehr 24 Stunden im Einsatz

Bei der diesjährigen 24 Stundenübung der JF Hessloch (Berufsfeuerwehrtag)

ging es mächtig rund. 10 Jugendliche und 3 Übungsleiter trafen sich morgens

um 9 Uhr ,wir machten erst die Einteilung für die ersten Einsätze und die

Vorbereitungen für unser Nachtlager,dies wurde aber schon von unseren

ersten Einsatz unterbrochen. Ein Unratfeuer am Hesslocher Bolzplatz wurde

gemeldet.Mit einen Staffelfahrzeug (TSF-W) und einenMannschaftstransport-fahrzeug (MTF)rückten wir sofort aus.

Am Einsatzort angekommen,wurde das Feuer mit einen Schnellangriffsrohr und einen Monitor (Wasserwerfer) bekämpft,so konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Der Rest des Morgens wurde mit feuerwehrtechnischen Übungen und einer Hydrantenkontrolle im Ortsbereich gestaltet. Nach dem Mittagessen gab es den nächsten Alarm, einen Brand auf einen Bauernhof (Vogelsangstr.36) mit einer verletzten Person. Es kamen ein Leiterhebel für die verletzte Person und 3 C-Rohre zum Einsatz .Kaum wieder eingerückt ,gab es wieder einen Alarm.Diesmal einen Grasflächenbrand am `Totenweg` am Ortsausgang nach Kloppenheim. Mangels eines Hydrants musste das Wasser aus dem aufgestauten Wäschbach entnommen werden. Eine Saugleitung und 4 C-Rohre wurden bei diesen Einsatz vorgenommen. Danach gab es Abendbrot und es wurde eine Filmnacht begonnen.

Doch der erste Film wurde schon durch einen weiteren Alarm unterbrochen. Wir wurden zu einen Brandverdacht in die Steinkopfstrasse gerufen. In der Zeit wo der Gruppenführer die Lage erkundete ,führte die Gruppe einen Angriff mit Bereitstellung durch (Aufbau bis zum Verteiler).

Der Gruppenführer konnte aber keinen Brand feststellen, so das der Einsatz abgebrochen werden konnte und die Mannschaft wieder einrückte. Doch es ging gleich weiter mit einen Brand auf den Kindergartengelände ,der Einsatz wurde von der Dorfmitte aus in Angriff genommen und es kommen 4 Rohre zum Einsatz .Nach diesen anstrengenden Tag,blieb dann die restliche Nacht ruhig und alle Jugendliche konnten sich für den nächsten Morgen im Feuerwehrgerätehaus ausruhen. Am nächsten Tag wurde um 8 Uhr gefrühstückt und der Berufsfeuerwehrtag mit einer Übung an den Tennisplätzen beendet.

Glücklich aber total geschafft beendeten dann alle um 10 Uhr diesen ereignisreichen Tag.


Erste Hilfe und Brandschutzerzihung

Am Samstag den 26.03.2011 um 13.00 Uhr begann der Erste Hilfe und Brandschutz erzihung. Zuert wurden den Kindern gezeit wie man einen richtigen Notruf absätzt, danach zeigte Alexander den Kindern wie man eine richtige Herz- Lungen Wider belebung macht Den Kindern machte es riesen spaß die Übungspuppe zu Quälen. Als Alle mit den Üben Fertig waren gab es heiße Schockolade und Kuchen in der Fahrzeughalle der Feuerwehr. In der Pause Wurde auch der Retunngswagen von ASB gezeigt und erklärt. Anschlißend nach der Pause zeigte Jugendfeuerwehr ihre Versuche die sie in den Wochen davor Vorbereitet haben. Martin erklärte den Kindern was über Brandschutzerzihung und Sebsatin erklärte das Auto und die Kinder durften dann auch mal mit den Hohlstrahlstrahlrohr spritzen das war ein rießen spaß für die Kleinen. Alle haben bestanden und bekammen am Ende des Tages ein Diplom.

Die Jugendfeuerwehr bedankt sich für den Spandenden und aufregenden Untericht bei Alexander ----- von Deutschen Roten Kreutz.

f

f


Weinachtsfeier 2010

Am Samstag den 11.12.2010 kamen Alt -und Jung- Hesslocher in die Freiwillige Feuerwehr Hessloch. Gegen 20 Uhr wurde das Buffet mit einer kurzen Rede Eröffnet. Als alle gestärkt waren kamen alle Aktiven nach vorne. Zur Überraschung für die Aktiven Mitglieder, gab es als Weihnachtsgeschenk für alle einen Rauchmelder. Nach der Ehrung der Aktiven Mitglieder kam die Jugendfeuerwehr dran . Es wurde das neue Punktesystem vorgestellt . Der Erste Plat Platz ging an Patrick Nietzold, er bekam zum ersten mal den Wanderpokal der jedes Jahr für besondere Leistungen neu verliehen wird. Hat man den Wanderpokal 3 mal gewonnen darf man ihn bealten .Die Jugendfeuerwehr hatte auch noch ein kleines Geschenck für Martin Hilbert und Sebastian Krebs.

Die Freiwilige Feuerwehr und Jungendfeuerwehr Bedankt sich für das gemütliche beisammensitzen .


Neue Feuerwehrmänner für Ihre Sicherheit

Nach Erfolgreich Bestandenen Grundlehrgang

sind Sebastian Krebs und Dennis Spickenreuther

in die Einsatzabteilung übernommen worden !


Jugendfeuerwehrgroßübung in Bierstadt

Anlässlich der 40 Jahre Jugendfeuerwehr Bierstadt fand am 27.09.2008 an der evangelischen Kirche in Bierstadt eine Großübung statt.

Die JF Hessloch war mit 6 Jugendlichen und 3 Aktiven an dieser Übung beteiligt .Wir zeigten eine Übung mit 3 C-Rohren (DV3).

JF: Sonja, Rahel, Dennis, Joshua, Patrick, Katharina

Aktive: Andreas, Sebastian, Martin

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Erfolgreiche Abnahme der Jugendflamme bei der Jugendfeuer Hessloch

Am 17.5.fand die Jugendflamme in Mainz-Kastel statt. Rund 60 Mädchen und Jungen von den Wiesbadener Jugendfeuerwehren haben die Prüfung abgelegt.

Die Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren konnten drei Leitungsstufen erreichen. An 6 Stationen galt es verschiedene Aufgaben aus dem Bereichen Praxis und Theorie zu lösen. Abgefragt wurden Grundwissen in Erster Hilfe / Notruf, Feuerwehrknoten, Wasserführende Armaturen, Schlauchkunde sowie die Grundlagen der Feuerwehrdienstvorschrift, wie z.B.Sitzordnung,Aufgaben des jeweiligen Trupps. In den Stufen 2 und 3 ist auch ein Sportteil vorhanden. Hier wurde ein 75-m-Lauf, 1000-m-Lauf, Kugelstoßen und Weitsprung durchgeführt.

Erstmals wurde die dritte Stufe angeboten, bei dem die Voraussetzung ein absolvierter Erste-Hilfe-Kurs und die Leistungsspange erforderlich ist. Die erste Stufe kann bereits ab 10 Jahren, die Stufe 2 ab 13 Jahren erworben werden. Die dritte Stufe kann erst ab 15 Jahren erworben werden.

Für Hessloch waren 4 Jugendliche dabei.

Die Jugendflamme 1 bestanden: Kathrina Baum und Marleen Veltzke.

Die Jugendflamme 2 Bestanden: Rahel Schieferstein und Dennis Spickenreuther.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert
Bilder


Filmnacht 2008 der Jugendfeuerwehr

In der Nacht vom 3.5 zum 4.5 fand wie jedes Jahr unsere Filmnacht statt.

Mit 8 Jugendlichen startete die Filmnacht um 19 Uhr mit einen gemeinsamen Abendessen (Spagetti mit Hackfleischsoße).Nach dem 1sten Film und diversen Freiluftübungen (Volleyball), gab es eine Rätseltour quer durch Hessloch, die mit einem kleinen Gewinn belohnt wurde. Dann wurde die Nacht mit verschiedenen Filmen fortgesetzt, je nach den Geschmack der verschiedenen Altersgruppen.

Nachdem wir im laufe der Nacht einige Verluste(Schläfer) zubeklagen hatten, kämpfte sich ein kleiner Haufen unentwegter bis in die frühen Morgenstunden durch. Nach dem Frühstück und den aufräumen der Feuerwehr beendeten wir die Filmnacht.

Teilnehmer: Sebastian, Kevin , Dennis, Sonja, Selina, Rahel, Katharina, Tobias und Martin.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Familientag am 1 Mai (Vatertag)

Am Rahmenprogramm zum Familientag beteiligte sich die Jugendfeuerwehr und die hesslocher Turnerjugend. Um 11 Uhr begann der Aufbau und die Betreuung einer Hindernisstrecke für die kleinen Kinder in der Turnhalle. Ab 13 Uhr wurde dann die Halle umgebaut für die anschließende Jugend-Olympiade. Die Jugendolympiade bestand aus 10 Disziplinen, wovon die Jugendfeuerwehr 4 Stationen betreute (Schlauchkegeln, Hüttchenspiel, ….).
Die Spiele wurden gut angenommen, so das die Spielebetreuer ganzschön ins schwitzen kamen. So wurde der Familientag für alle Beteiligten ein schönes Fest, das dann gegen 17 Uhr langsam ausklang.

Beteiligte der JF: Sonja, Selina, Rahel, Marleen, Katharina, Sebastian, Kevin, Dennis, Patrick, Tobias samt der Betreuer Aron und Martin.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Gusbach-Cup in Niederjosbach

An 1.September nahmen wir mit einer Mannschaft (4 Teilnehmer) am Geschicklichkeitswettkampf in Niederjosbach teil.

Der Wettkampf bestand aus Übungen z.B. Teebeutelzielwerfen, Wasserspielen mit Bedienungstabletts  und Entchenwettangeln.

Wir belegten den 13 Platz bei diesem Wettkampf.

Teilnehmer: Aaron Leptisch, Sonja Korn, Dennis Spickenreuther, Marleen Veltzke und Martin Hilbert

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert

Zeltlager der JF- Hessloch und TUS- Hessloch

Vom 27.07 bis zum 29.07.07 waren wir mit 13 Kindern und 6 Betreuern auf einer Zelt-Freizeit in Bad Dürkheim. Am 27.07 um 10 Uhr trafen wir uns an der Feuerwehr. Zur Abfahrt ins Zeltlager fuhren wir dann mit 4 Autos zum Zeltplatz nach Bad Dürkheim. Als wir Angekommen waren bauten wir schnell unsere Zelte auf und die Kinder gingen dann den Platz erkunden .Danach  wurde der mitgenomme Kuchen gegessen und die Kinder konnten dann endlich in den See badengehen. In der Zwischenzeit haben wir den Grill aufgebaut und Würstchen gegrillt und Salate hergerichtet. Nach dem Abendessen machten wir noch eine Nachtwanderung um den Zeltplatz und ließen danach den Abend am Feuer ausklingen.

Am Samstagmorgen mussten wir dann früh aufstehen um so früh wie möglich im Holiday-Park bei Hassloch zu sein. Sobald das Frühstück gegessen war brachen wir auf. Im Park angekommen teilten wir uns in zwei Gruppen (Helden?- und die es noch werden wollen). Um 18 Uhr fing es dann im Park an zu regnen und wir beschlossen zum Zeltplatz zurück zu fahren, am Zeltplatz angekommen hörte es auf zu regnen so das wir noch mal in den See zum schwimmen gehen konnten. Nach dem Abendessen machten wir uns noch ein paar Stöcke  und grillten uns Marschmelos über den Feuer.

Am Sonntag packten wir nach den Frühstuck alles zusammen, so das wir gegen 2 Uhr wieder erschöpft aber glücklich in Hessloch ankamen.

Einen besondern Dank gilt den Betreuern:

Bettina, Steffi, Antje, Andre, Sebastian, Martin und Thomas

Kinder: Katharina, Tamara, Muriel, Florian, Fabian, Tobias, Timm, Patrick, Kevin, Dennis, Joshua, Tom und Janis.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Jugendfeuerwehr-Bundeswettkampf in Wehrheim

Am 30.06.07 nahm eine Abordnung der  JF Hessloch an  den Wiesbadener Stadtmeisterschaften der Jugendfeuerwehren teil. Wir wollten eigentlich mit einer kompletten Gruppe antreten, aber durch  Krankheit und anderen Terminen konnten wir nur mit einer Abordnung teilnehmen.

Die Mannschaft bestand aus je 3 Jugendlichen aus Hessloch, Nordenstadt und  Frauenstein.

Obwohl wir nie zusammen trainiert hatten konnten wir einen tollen 3 Platz belegen.

Mannschaft:

Rene Renneißen(N), Martin Hilbert(H), Jan Umstädter (F), Selina Nazarenus(H), Dennis Spickenreuther(H), Kevin Balzer(H),            Antonella Signorelli(N), Tino Haas(F), Marco Ackermann(N), Steven Tippner(N)

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Filmnacht in der Feuerwehr

Auch dieses Jahr veranstaltete die Jugendfeuerwehr Hessloch eine Filmnacht im Feuerwehrgerätehaus. Gegen 19.00 Uhr trudelten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ein. Es wurde bis zum Essen getanzt und gelacht, dann gab es Spaghetti mit Soße. Die Filmnacht begann mit dem Film ,,Madagaskar’’ damit die kleinen auch etwas davon hatten. Es folgten noch weitere  Filme: Jagdfieber, Eragon, Star Wars III, The Transporter, Traumschiff Surprise, u.a.. Sie machten die ganze Nacht durch. Am Morgen gab es dann Frühstück. Nachdem alles weggeschafft war gingen und fuhren alle zufrieden und müde nach Hause.

An der Filmnacht nahmen teil:
Katarina, Marleen, Rahel, Selina, Sonja, Dennis und Kevin.

Aufsichtspersonen waren:
Martin Hilbert, Martthias und Thomas Neumann.

Sonja Korn


Erste Hilfe für Kinder

Am 25.02.2007  ab 13 Uhr veranstaltete die Jugendfeuerwehr einen Erste-Hilfe- Einführungslehrgang  im Hesslocher Feuerwehrgerätehaus.

Der Lehrgang war für Kinder und Jugendlichen von ca. 6-11 Jahren gedacht. In ca. 4 Stunden wurden die Grundlagen der ersten Hilfe unter fachmännischer Anleitung vermittelt. Die Veranstaltung war kostenfrei für alle hesslocher Kinder.

Bei guter Resonanz wurde die Verstanstaltung zu einem vollen Erfolg, der den Kindern viel spaß machte!

Wir bedanken uns bei Frau Leisering vom DRK für ihre kompetente Ausführung des Lehrgangs!
Bilder


Atemschutzstrecke am 12.2.2007

Am 12.02 besuchten wir mit einigen Aktiven die Atemschutzstrecke auf der Hauptfeuerwehrwache in Kastel. Die Aktiven hatten ihre jährliche Atemschutzübung. Dabei konnte die JF die Atemschutzgeräte und Strecke besichtigen. Zum ende konnte die JF die Atemschutzstrecke noch selbst ausprobieren.

Mitwirkende: Peter K., Harald T., Andreas O., Martin H., Sonja K., Marleen V., Katharina B., Dennis S., Kevin B.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Kerbebäume verbrennen am 10.02.2007 auf der Schinkkaut

Am 10.2 verbrannten wir die Kerbebäume auf der Schinkkaut. Wir hatten uns das schon Lange vorgenommen und konnten es  nun endlich ausführen. Trotz schlechten Wetter trafen wir uns um 10 Uhr morgens an der Feuerwehr mit 4 Jugendlichen und 4 Aktiven.

Auf der Schinkaut mussten wir uns dann lange plagen bis das Feuer endlich brannte doch dann hatten wir noch unseren Spaß, um 14 Uhr war das Feuer dann aus und wir gingen erschöpft nach Hause.

Mitwirkende: Kevin B., Dennis S., Katharina B., Marlene V. Harald T., Mathias N., Thomas N., Martin H.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert
Bilder


St Martinszug

Am 09.11.06 nahmen wir, wie jedes Jahr, am St. Martinszug teil. Wir waren in diesen Jahr 6 Jugendliche und  ein Betreuer. Der Weg war wie in den letzten Jahren Steinkopfstr., Jagdweg, Rehweg und Hirschgartenstr.. Wir übernahmen die Absicherung des Zuges und die Beleuchtung (mit Fackeln).Am Ende des Zuges gab es Für jeden noch einen Martinsweck und etwas zu trinken. Zum Abschluss der Veranstaltung löschten wir noch das Martinsfeuer mit unsere Kübelspritze und ließen so den Abend ausklingen.

Mitwirkende :Sonja, Selina, Rahel, Katharina, Dennis, Kevin und Martin

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Herbstabschlussübung 2006

In der Herbstabschlussübung 2006 waren wir seit langer Zeit dank des Zuwachses an Mitgliedern in diesen Jahr wieder fast eine komplette Gruppe (= 9 Jugendliche). Wir zeigten eine Angriffsübung mit  3 C-Rohren (DV 3) mit Wasserversorgung ab der Pumpe.
Auch ein Schlauchplatzer konnte uns nicht aufhalten, so konnte nach kurzer Zeit das Feuer als gelöscht gemeldet werden. Danach bauten wir schnell unsere Schlauchleitungen ab und gingen zum Kaffeetrinken im Feuerwehrgerätehaus.

Einige von uns fuhren dann noch zum Schlauchtauschen in die Feuerwehrhauptwache nach Kastel. So konnten wir nach einem anstrengenden Tag gegen 18 Uhr die Herbstabschlussübung erfolgreich beenden.

Teilnehmer der Jugendfeuerwehrübung:

Maschinist  / Fahrer: Torsten Dörr (Aktiver)
Gruppenführer: Aron Leptich
Melder: Sebastian Korn
Angriffstruppführer: Selina Nazarenus
Angriffstruppmann: Katharina Baum
Wassertruppführer: Dennis Spickenreuther
Wassertruppmann: Kevin Balzer
Schlautruppführer: Sonja Korn
Schlautruppmann: Rahel Schieferstein

Wer sich fragt was DV 3, C-Rohre oder ein Wassertruppführer ist, der kann sich bei unseren Übungsdiensten donnerstags von 19 bis 21 Uhr informieren!

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert
Bilder


Kerbefackelzug 2006

Am 29.10 um 18 Uhr 30 trafen wir uns am Feuerwehrgerätehaus zum diesjährigen Fackelzug. Im diesen Jahr waren wir 9 Leute (2 Aktive und 7 Jugendliche).

Der Zug ging wie jedes Jahr über die Steinkopfstr., Jagdweg, Rehweg, Hirschgartenstr., Vogelsangstr., Sandhasenweg und Michaelisstr bis zur Turnhalle.

Dort angekommen folgte die Kerberede der Kerbemudder. Danach gingen wir zurück zum Gerätehaus und zogen uns um. Zum Abschluss gingen wir noch mal auf den Kerbeplatz und ließen dann den Abend ausklingen.

Beteiligt waren: Matthias O. (Aktive), Martin H.(Aktive), Selina N., Sonja K., Christina M., Rahel S., Katharina B., Dennis S., Kevin B.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Tagesausflug 2006 der Jugendfeuerwehr

Am 08.07 machten wir unseren jährlichen Ausflug, diesmal fuhren wir in den Europapark nach Rust. Zur Abfahrt versammelten wir uns um 6 Uhr 30 am Feuerwehrgerätehaus, leider konnten wir erst um 7Uhr losfahren weil unser Jugendfeuerwehrwart nicht aus dem Bett kam (Schande über mich!!!).Wir waren in diesen Jahr 9 Jugendliche +3 Betreuer die sich dann endlich kurz nach sieben mit einem Feuerwehrbuschen und einem PKW auf den Weg machten.

Nach ca. 2 ½ Stunden kamen wir im Park an. Wir teilten uns dann in 2 Gruppen auf, um im Park schneller zu denn jeweils gewünschten Attraktionen zu kommen.

Der Tag verging dann wie im Flug und als wir halb sechs die Heimreise antraten ging das nur unter großen Protest von statten .Um 8 Uhr kamen wir dann erschöpft aber glücklich in Wiesbaden an.

Betreuer: Thomas N., Matthias N und Martin H.

Jugendliche: Aaron L., Kevin B., Dennis S. Sonja K., Christina M., Selina N., Rahel S., Kathrina B., Marleen V.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Sonnenwendfeier 2006 (mit Übernachtung)

Am 25.06 veranstaltete die FF-Hessloch ihre jährliche Sonnenwendfeier auf der Schinkkaut. Die Jugendfeuerwehr war in diesem Jahr mit einer Saft-Bar vertreten.

Mit vollem Elan ging unsere Jugend zu werke sodas die Bar bei den Besuchern gut ankam, mit Orange-Sun, Kiba und Sunrise-Cocktails waren nicht nur die Kid`s zu begeistern, sondern auch die Erwachsenen. Für unsere kleinen Gäste gab es noch Grisu- und Feuertöpfchen.

Um 22 Uhr 30 schlossen wir dann unsere Bar  sodas noch genug Zeit  für unsere Jugend blieb um den Abend entweder am Feuer oder spielend auf den Platz ausklingen zu lassen. Bis dann Ruhe in den Zelten einkehrte vergingen dann noch einige Stunden. Am Morgen Frühstückten wir noch und schlossen damit unsere diesjährige Sonnenwendfeier ab.

Betreuer: Matthias N., Martin H.

Jugendliche: Sonja K:, Christina M., Selina N., Rahel S., Katharina B., Aaron L., Dennis S., Kevin B.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Filmnacht 2006

Am 30.04 veranstaltete die Jugendfeuerwehr ihre dritte Filmnacht. Der Abend fing um 19.00 Uhr an mit einer kleinen Musikclip-Party mit anschließenden amerikanischen Abendessen (Hotdogs und Nachos) an. Ab 22.00 Uhr fingen wir dann mit der Filmnacht an, die bis in die frühen Morgenstunden dauerte bis alle eingeschlafen waren. Am Morgen frühstückten wir dann noch und räumten das Gerätehaus noch auf bis wir um 10.00  Uhr alle müde heim gingen.

Jugendfeuerwehr: Aaron, Dennis, Kevin, Christina, Selina, Rahel, Katharina und Sonja

"Wachpersonal": Thomas, Matthias und Martin

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Erste-Hilfe-Kurs der Aktiven und der Jugendfeuerwehr

In den beiden letzten Aprilwochen veranstaltete die FF-Hessloch für ihre Aktiven und die Jugendfeuerwehr einen Erste-Hilfe-Kurs im Feuerwehrgerätehaus. Es machte allen viel Spaß. Einen besonderen  Dank gilt unsere Lehrgangsleiterin Fr. Leisering die einen hervorragenden Lehrgang abhielt.

Teilnehmer der Jugendfeuerwehr: Sonja, Christina, Selina, Rahel, Katharina, Dennis und Kevin

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Jahreshauptversammlung des Jugendfeuerwehrsstadtverbandes

Am 01.04 besuchten wir zu viert die Jahreshauptversammlung die anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Feuerwehr Infra-Serve auf den alten Gelände der früheren Firma Kalle stattfand. Nach den schnellen abhandeln der Tagesordnungspunkte gab es noch ein gutes Abschlussessen, sodass wir frisch gestärkt die Heimreise antreten konnten.

Teilnehmer: Matze (Matthias N.), Martin, Sonja, Kevin 

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Besuch eines Footballspiels in der Commerzbank- Arena in Frankfurt

Am 25.03.2006 besuchten wir ein Footballspiel im früheren Frankfurter Waldstadion.

Als Gegner waren die Hamburg Devils angereist, um 15 Uhr 30 fing die Power-Party vor den Stadion statt. Bevor das Spiel dann um 19 Uhr anfing hatten wir noch viel Spaß auf der Power-Party. Wir hatten kaum Platz genommen im Stadion da machte die Galaxy auch schon den ersten Touchdown, danach wogte das Spiel hin und her bis das Spiel am Ende zugunsten der Galaxy ausging. Nach dem Spiel fuhren wir dann mit der S-Bahn nach Wiesbaden wo uns am Bahnhof , zur großen Überraschung unserer Kids von Todo (T. Dörr) mit dem Feuerwehrauto nach Hause gefahren wurden So beendeten wir Um 23:30 Uhr unseren tollen Ausflug und nahmen uns eine Wiederholung für das nächste Jahr fest vor.

Wir besuchten mit 8 Leuten (4 Jugendliche und 4 Erwachsene) das Spiel.

Jugendliche :Sonja, Selina, Dennis, Kevin
Erwachsene: Christina, Carsten, Martin, Thomas

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert
Bilder


Übertritt von Björn Baudisch zu den Aktiven der FF-Kloppenheim

Zum 01.04.2006 tritt unser Jugendfeuerwehrmitglied Björn Baudisch  in die Aktivenabteilung der FF- Kloppenheim über.

Auf diesen Wege wünscht die Hesslocher Feuerwehr dir viel Erfolg bei der Bewältigung deiner neuen Aufgaben die dich bei den Aktiven der FF- Kloppenheim erwartet.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert



Weihnachtsbäumsammlung  2006

Am 14.01.06 sammelten wir wie jedes Jahr die Weihnachtsbäume in Hessloch ein. Bei schönen aber kalten Wetter begannen wir um 10 Uhr mit der Sammlung, doch mussten wir schnell feststellen, dass es in diesen Jahr besonders viele Weihnachtsbäume in Hessloch gab. So mussten wir uns ganzschön ranhalten um alle Bäume bis 13 Uhr einzusammeln, da der Container zur diesen Zeit abgeholt werden sollte.

Hiermit bedanke ich mich noch recht herzlich für die Unterstützung unseres Fahrers Andreas - ohne ihn hätten wir es nicht geschafft.

Mitwirkende: Aktive : Andreas Ohl, Matthias Neumann, Martin Hilbert

                      Jugend : Aron Leptisch, Sonja Korn, Kevin Balzer, Dennis Spickenreuther, Christopher Kunz 

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert 


                             

St. Martinszug

Am 10.11. nahmen wir wie jedes Jahr am St. Martinszug vom Hesslocher Kindergarten teil, um 16 Uhr 45 trafen wir uns am Feuerwehrgerätehaus. Nach dem umziehen und den Anfangsliedern des Posaunenchors, zogen wir mit den Kindern und dem St. Martinsreiter durch die Hesslocher-Strassen (Hirschgartenstr./Steinkopfstr./Jagdweg/Rehweg/Hirschgartenstr.). Als wir am Kindergarten ankamen sangen die Kinder noch ein paar Lieder und wir kümmerten uns um das Lagerfeuer, danach gab es noch heiße Getränke und Weckmänner. Danach zogen wir uns wieder um und unsere Jugendfeuerwehr konnte sich im Gerätehaus noch etwas austoben, bis wir dann alle nach Hause fuhren.

Mitwirkende: Christina Marquardt, Selina Nazarenus, Sonja Korn, Aaron Leptisch, Dennis Spickenreuther, Kevin Balzer, Martin Hilbert

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert 


Kerbebäume verbrennen

Am 08.10 verbrannte die Jugendfeuerwehr wie in jeden Jahr die Kerbebäume am Hesslocher Sportplatz.

Wir trafen uns um 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus und fuhren dann mit einen Traktor und den Sachen die man zum verbrennen braucht (Papier, Feuerzeug, Schippe und Dunghacken (Krätzer)) an die Feuerstelle. Die Birken waren zum Glück sehr trocken so das wir innerhalb von 2 Stunden alles verbrannt hatten.

Für unsere Kid’s hätte es ruhig etwas länger dauern können...

Jugendfeuerwehr: Kevin, Dennis, Sonja

Aktive: Gernot, Thomas, Bernd, Martin

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert 
Bilder


Blind-Kick an der Kerb 2005

Am 02.10. veranstaltete die Kerbegesellschaft wie im letzten Jahr ein Blind –Kick-Turnier. Es nahmen 12 Mannschaften teil. Wir hatten eine Jugendfeuerwehrmannschaft und eine Aktiven-Mannschaft am Start. Leider war die erste Runde eine KO-Runde, sodass die Aktiven nur ein Spiel hatten das sie unglücklich mit 1:2 verloren (Platz 7-12).

Die Jugend konnte ihr erstes Spiel gewinnen und ihr zweites Spiel unentschieden gestalten, so belegten sie am Ende Platz 5, Die Medenbacher KG konnte das Turnier gewinnen.

Platz 2 ging an die Auringer KG, Platz 3 an die Hesslocher KG .

Aktive Mannschaft: Ralf Kunz, Harald Trippen, Thomas Neumann

Jugendfeuerwehr: Aron Leptisch, Daniel Gerber, Dirk Lehmann

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert  


Kerbezug 2005

Am 30.09 fand wie in jedem Jahr der Lampionzug am Kerbefreitag statt.

Wir waren mit 4 Jugendlichen und  5 Aktiven am Zug beteiligt. Der Zug verlief einwandfrei und für die Jugendfeuerwehr war das hantieren mit Fackeln (Feuer) natürlich ein großer Spaß.

Jugendfeuerwehr: Björn ,Selina, Kevin, Dennis

Aktive: Ralf (Fahrer), Harald, Gernot, Thomas, Martin

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert  


Gusbach-CUP am 02.09.2005 in Niederjosbach

Am 02.09.05 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Niederjosbach ihre alljährliche Dorfrallye (Gusbach- CUP) mit Geschicklichkeitsspielen  und einen mehrseitigen Fragebogen mit Fragen zur Feuerwehr und der Dorfgeschichte.

Wir nahmen zum ersten Mal teil und konnten einen guten 9ten Platz belegen (von14 Mannschaften). Einen besonderen Dank geht an unseren einheimischen Scout Florian der uns tatkräftig unterstützte.

Die Mannschaft bestand  aus 4 Kindern und 2 Betreuern ( Florian/ JF Niederjosbach, Selina, Sonja, Dennis, Matthias N. und Martin).

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


Zeltlager am Gedernersee 2005 (22-25.07.2005)

Am 22.07. um 15 Uhr fuhren wir mit 3 Autos nach Gedern. (5 Erwachsene und 4 Jugendliche).

Manch einer wird sich wundern warum wir so viele Betreuer für die Fahrt brauchten, aber 4 Jugendliche auf 5 Erwachsene war gerade noch ausreichend. Als wir am See angekommen waren bauten wir schnell unsere Zelte auf und holten Brennholz für unser Lagerfeuer. Kaum waren wir fertig, bekamen wir vom Himmel eine kostenlose Dusche die sich dann über den ganzen Abend erstreckte. Wir ließen uns den Spaß aber nicht nehmen und erwarteten mit großer Spannung den Samstagmorgen .Am Samstag klärte sich dann das Wetter auf, so das wir auf die Sommerrodelbahn fahren konnten. Nach vielen dramatischen Abfahrten und einigen fast „Abflügen“ fuhren wir zum See zurück wo unsere Rasselbande dann mit den Schlauchboot den See unsicher machte. Am Abend war dann die Lagerfeuerromantik mit grillen angesagt. Der Sonntagmorgen wurde erst mit einen längeren „Luftmatratzenlauschtest“ begonnen so das wir erst gegen 10 Uhr mit den Frühstück fertig waren, bis zum Mittag vertrieben wir uns die Zeit mit einigen Spielen. Zum Mittag gab es dann das große Pizza- und Schnitzelessen im Restaurant am See. Danach machten wir Erwachsene ein kleines Verdauungsschläfchen und die Kinder nahmen den See wieder in Besitz. Am Abend hatten wir noch ein kleines Meeting mit den Betreuern der JF Niederjosbach, das wir dann am späten Abend zur Zufriedenheit aller glücklich beendeten. Der Montag stand dann ganz im Zeichen des Abbaus und der Heimfahrt nach Heßloch, das wir dann auch um 14 Uhr erreichten.

Einen besonderen Dank geht an die Betreuer, Julia Ziegler, Alexander Dörr, Matthias

Neumann und Thomas Neumann, die mich tatkräftig unterstützten.

PS: Das Oberbetreuungsteam bestand aus Sonja Korn, Christina Marquardt, Selina Nazarenus und Kevin Balzer, die es schafften das die Erwachsenen sich auf der Freizeit nie langweilten.

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert
Bilder


Sonnenwendfeier 2005

Am 25.06.05 veranstaltete die Hesslocher Feuerwehr ihre  Sonnenwendfeier.

Die JF baute einige Spiele für Kinder auf und zeigten eine Feuerwehrübung mit 3 C-Rohren und mit Beleuchtung. Bei der Übung wirkten mit: 4 Aktive (Thorsten Dörr, Harald Trippen, Thomas Neumann, Martin Hilbert) und 7 Jugendfeuerwehrleute (Aron Leptisch, Björn Baudisch, Kevin Balzer, Dennis Spickenreuther, Sonja Korn, Selina Nazarenus, Christina Marquardt ).

Nach der gelungenen  Übung bauten wir unsere Zelte für die Übernachtung auf. Den restlichen Abend wurde dann am Feuer verbracht. Am Morgen brachte uns dann Ralf K. (nochmals vielen Dank dafür ) das Frühstück und danach gingen wir alle müde aber glücklich nach Hause.

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert
Bilder


Besuch der Veranstaltung, 40 Jahre Jugendfeuerwehr Nordenstadt

Am 12.06.05 besuchten wir den Tag der offenen Tür der JF- Nordenstadt.

Leider waren wir nur zu dritt (kurzfristige Absagen), doch wir hatten trotzdem unseren Spaß. Es wurde einiges an diesen Tag von der JF- Nordenstadt geboten. Am Anfang gab es einen Hinderniswettkampf der Jugendfeuerwehren (4 Mannschaften) den Eltville-Erbach gewann, danach gab es eine große Fahrzeugschau, verschiedene Kinderspiele mit Feuerwehrbezug und es wurde eine Fettexplosion demonstriert Die Veranstaltung wurde mit einer Übung der JF- Nordenstadt abgeschlossen.

Mitwirkende: Dennis, Kevin, Martin

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


Familienfest des Vereinsrings

Am 05.05.2005 veranstaltete der Vereinsring sein Familienfest an der Turnhalle. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich am Kinderbelustigungsprogramm mit einer Atemschutzübung für Kinder und einen Spiel auf Rollbrettern.

Mitwirkende: Sonja, Christina, Selina, Dennis, Kevin, Sebastian, Aron

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


Filmnacht im Feuerwehrgerätehaus am 30.04.2005

Am 30.04. veranstalteten wir unsere 2te Filmnacht .Um 19 Uhr starteten wir unsere diesjährige Filmnacht mit Football- und Fußballspielen im Außenbereich.

Danach stärkten wir uns erst mal mit Hotdogs und Nachos, bis dann endlich der erste Film anlief. Nach den ersten Film machten wir eine Nachtwanderung und besuchten dabei das Hexenfest am Kelterhaus. Nach dieser anstrengenden Wanderung ging die Filmnacht weiter, einige von uns spielten Netzwerkspiele, die anderen schauten weiter Filme. Die ganze Nacht durch mussten wir dann gegen eine Heerschar von Fliegen ankämpfen die, die Feuerwehr belagerten. Da wir wegen der Fliegen keine Fenster öffnen konnten, entwickelte sich die Feuerwehr in laufe der Nacht in eine Sauna. Zum Glück konnten wir uns noch 2 Ventilatoren besorgen. (Noch einen extra Dank an Leptisch’s für die Ventilatoren).

Im Laufe der Nacht schliefen dann einer nach den anderen ein, bis nur noch ein harter Kern bis zum Morgengrauen durchhielt Am Morgen holten wir uns dann noch frische Brötchen und machten es uns gemütlich bei einem ausgedehnten Frühstück. Danach räumten wir die Feuerwehr noch auf  und bevor wir heimgingen gab es noch ein kleines Morgengymnastikprogramm (Schlauchwickeln leichtgemacht). Nach dieser langen und anstrengenden Nacht gingen wir dann erschöpft aber glücklich nachhause.

Mitwirkende: Sonja, Christina, Selina, Kevin, Dennis, Aron, Björn,

                      Martin, Thomas N., Thorsten D. 

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


  Besuch eines Footballspiels am 09.04.2005

Am 09.04.05 besuchten wir das Footballspiel der Frankfurt Galaxy’s gegen die Amsterdam Admirals im Frankfurter Waldstadion. Mit 6 Jugendlichen und 4 Begleitern fuhren wir mit der S-Bahn ins Waldstadion, dort angekommen vertrieben wir uns die Zeit auf der Vorabparty am Stadion. Als dann um 19 Uhr das Spiel begann war es ein atemberaubendes Gefühl 31000 Zuschauern, darunter 7000 Jugendfeuerwehrleute in ihren blau / orangenen Anzügen, zu erleben. Das erste von vier Spielvierteln war dann aber für die meisten eine große Ernüchterung, schnell lagen die Galaxy’s mit 14:0 zurück. Da wurde es merklich leiser im Stadion und auch unsere Stimmung ging "ganzschön in den Keller". Als dann aber zum 2/4 die Galaxy langsam aufwachte und die Amsterdam Admirals unter Druck setzte wurde unsere Stimmung im Stadion langsam besser. Am Ende konnten die Galaxy’s mit 23:14 gewinnen und wir konnten mit den anderen Fans noch richtig feiern.

Um 23 Uhr fuhren wir dann mit der S-Bahn nach Hause.

Müde, aber guter Stimmung beendeten wir den Ausflug. Wir werden diesen Ausflug bestimmt noch mal wiederholen.

Mitfahrer: Sonja, Cristina, Selinaa, Kevin, Dennis, Sebastian

Betreuer: Thomas, Thorsten D., Martin, Stephan Richter

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert
Bilder


Besuch der Atemschutzstrecke

Am 24.02.05 besuchten die Jugendfeuerwehr und die Aktiven die Atemschutzstrecke in der Feuerwache 2 in Kastel. Die Jugendfeuerwehr besichtigte die Feuerwache und konnte im Anschluss die Atemschutzstrecke durchlaufen.

Die Aktiven absolvierten ihre jährliche Atemschutzübung mit schweren Atemschutzgerät..

Atemschutzübung:

Die Atemschutzübung besteht aus einen Laufband, einer Endlosleiter, einer Atemschutzstrecke (die in dunkeln mit Geräuscheinblendungen und Wärmestrahler versehen ist) und einen Trimmfahrrad, das alles muss mit Maske und Sauerstoffflasche absolviert werden.


Jugendfeuerwehr: Aron, Björn, Christina, Dennis, Kevin

Aktive: Peter, Harald, Thorsten D., Martin, Andreas, Matthias O., Ralf, Gernot

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


Weihnachtsbäumesammlung

Am 08.01.2005 sammelten wir die Weihnachtsbäume ein, wir trafen uns um 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus und gingen dann mit 3 Aktiven, 5 Jugendfeuerwehrleuten und 2 Helfern frisch ans Werk, nach 3 Stunden harter Arbeit und vielen Anfahrten zum Container auf den Kerbplatz, war es dann endlich vollbracht.

Ein herzlichen Dank an unseren Fahrer T. Dörr (Todo) und unsere zwei Helfern Selina und Dennis.

Danke an alle Hesslocher Geldspender für die Jugendarbeit der FF-Hessloch

Mitwirkende Aktive: M. Neumann ,T. Dörr, M. Hilbert, S. Korn, B. Baudisch, A. Leptisch, K. Balzer, D. Spickenreuther

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert
Bilder


St. Martinsumzug

Am 12.11.2004 beteiligten wir uns mit 5 Mann an den Fackelzug des Kindergartens. Wir liefen Hirschgartenstr. - Steinkopfstr.- Jagdweg - Rehweg - Hirschgartenstr. Nach dem Fackelzug verpflegten wir uns noch mit Apfelsaft und Würstchen. Danach zogen wir uns im

Gerätehaus um und machten aus dem Rest des Abends noch einen Spielabend.

Am Fackelzug waren beteiligt: Sonja Korn, Aron Leptisch, Dennis Spickenreuther, Kevin Balzer und Martin Hilbert.

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


Herbstabschlussübung der JF

Am 30.10.2004 führte die JF anlässlich der Herbstabschlussübung unserer Wehr eine Staffelübung (DV3) durch. Die Mannschaftsstärke war eine Staffel + Melder (6+1). Obwohl einige von uns noch nicht, solange bei der JF sind war die Übung sehr gut ausgeführt.

Aufstellung:

Gruppenführer: Martin Hilbert
Fahrer: Harald Trippen (FF-Aktive)
Maschinist: Björn Baudisch
Melder: Kevin Balzer
Angriffstrupp: Sonja Korn
Aron Leptisch
Wassertrupp: Sebastian Korn
Dennis Spickenreuther

Vielleicht sind wir ja bis zur nächsten Herbstabschlussübung einige Jugendfeuerwehrleute mehr und können mit einer Gruppe (8+1) antreten.

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert
Bilder


Kerbebäume verbrennen am 16.04.2004 auf der Schinkkaut

Zu viert trafen wir (Dennis Spickenreuther, Kevin Balzer, Sonja Korn und Martin Hilbert) uns am Samstagmorgen und fuhren mit dem Traktor auf die Schinkkaut. Dort angekommen steckten wir die Birken an, die auch sofort brannten. Beim verbrennen konnten dann alle die Erfahrung sammeln wieviel Hitze doch auch ein "so kleiner Haufen" Holz erzeugen konnte und wie man mit so einen Feuer umgeht. Nach drei Stunden Brandwache konnten wir dann die Verbrennungsaktion abschließen und nach Hause fahren.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert


Blind-Kick am 03.10.2004

Am 3.10 fand zum erstenmal ein Blind-Kick-Turnier in der Hesslocher Turnhalle statt. Die Aufstellung der JF bestand aus unseren Allstar Aron Leptisch, den neurekrutierten Topmann Markus Koch und unseren reaktivierten Allstar-Feinmotoriger Lars Boschek, oder einfach nur „the Ducktales“ (Tick, Trick und Track) genannt. Es nahmen 10 Mannschaften am Turnier teil.

Die Vorrunde wurde mit 2 Siegen und einer Niederlage abgeschlossen. Im Viertelfinale hatten wir leider Pech, das wir gegen unsere Feuerwehraktiven antreten mussten .

Dieses Spiel wurde leider mit 1:0 verloren, na ja wir wollten halt keine alten Männer weinen sehen. So schlossen wir das Turnier mit einen guten 6 Platz ab. Ein Dank noch an unseren Altinternationalen Benjamin Paul der uns im Viertelfinale ausgeholfen hat.

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


Kerbezugbegleitung am 01.10.2004

Am Kerbefreitag begleiteten wir wie jedes Jahr den Hesslocher Lampionzug.

Mit je einer Fackel und in voller Ausrüstung nahmen wir den Zug um 19 Uhr in angriff. Verstärkt wurden wir von 3 Aktiven unsere Wehr (Gernot Trippen, Harald Trippen, Ralf Kunz (Fahrer)).

Wir begleiteten den Zug bis zum Kerbeplatz, wo unsere Aufgabe um ca. 20 Uhr mit der Rede des Kerbevadder beendet war. Danach zogen wir uns im Feuerwehrgerätehaus wieder um und gingen mit neugefassten Kerbegeld wieder auf den Kerbeplatz.

Ein Dank noch einmal an die mitwirkenden Aktiven und JF-Männer (Sonja Korn, Sebastian Korn, Aron Leptisch, Denis Spickenreuther, Kevin Balzer)

Jugendfeuerwehrwart: Martin Hilbert


Jugendfeuerwehrfreizeit vom 06-08.08.2004 in Gedern, Vogelsberg

Am Freitag den 6.8 um 15 Uhr fuhren wir mit einer kleinen Gruppe von Feuerwehrverrückten auf den Campingplatz am Gedernersee. Nach ca. 2 Stunden Fahrt kamen wir am See an und bauten auch sofort unsere Zelte auf. Während sich die Übungsleiter um das Einkaufen und das Grillen des Abendessens kümmerten, konnten unsere "kleinen Wasserratten" sich im See vergnügen. Nach den Abendessen machten wir noch einige Spielchen bis wir uns auf den nächsten Tag vorbereiteten. Als unsere "Jungen" es geschaft hattet die "Alten" (Übungsleiter) am Samstagmorgen zu wecken machten wir Frühstück und machten uns dann fertig zur Abreise auf die Sommerrodelbahn auf den Hohenrotskopf. Nach kurzer Anreise und rasanten Abfahrten tratten wir am frühen Nachmittag die Rückreise zum Gedernersee an wo wir uns wieder in die nassen Fluten stürzten. Am Abend hatten wir dann die große Ehre von unserem Gruppenführer Ralf Kunz und Sohn besucht zu werden, die es sich auch nicht nehmen ließen für uns das Abendessen zu machen. Als es dann dunkel wurde machten wir eine Nachtwanderung um den See und zum Abschluss des Abends machten wir noch ein Lagerfeuer und ließen so den Abend ausklingen. Am Sonntagmorgen frühstückten wir und bauten die Zelte ab, zum Abschluss der Fahrt spielten wir noch ein Runde Minigolf bevor wir uns auf die Heimreise machten. Nach 2 Stunden Fahrt kamen wir dann glücklich aber auch erschöpft Zuhause an.

Hiermit danke ich meinen Mitstreitern Thomas Neumann, Matthias Neumann, Sonja und Kevin für die schöne Fahrt und hoffe das wir nächstes Jahr wieder eine genauso schöne Fahrt machen können.

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert
Bilder


30.04.2004 Filmnacht zur Hexennacht

Am 30.4 veranstalteten wir unsere erste Filmnacht in Feuerwehrgerätehaus.

Zuerst schauten wir mit einem Projektor und einer Dolby-Soround-Anlage einen Harry-Potter-Film. Danach aßen wir zunacht (großes Spagettiessen), anschließend machten wir eine Nachtwanderung mit integriertem Suchspiel. Den Rest der Nacht verbrachte ein Teil bei anderen Filmen oder bei Netzwerkspielen bis in die frühen Morgenstunden. Nach einem guten Frühstück gingen wir dann alle erschöpft nach Hause.

Die Mitwirkenden waren Björn Baudisch, Aron Leptisch, Sonja Korn und Sebastian Korn.

Ein Dank an die Helfer Matthias und Thomas Neumann!

Jugendfeuerwehrwart Martin Hilbert
Bilder